Eine Sterntaufe als besonders persönliches Geschenk

Heute habe ich mal wieder eine ganz besondere Geschenkidee für euch – die Sterntaufe von Sternegister.de!

Die Geschenkidee Sterntaufe ist ein ausgefallenes, einzigartiges und persönliches Geschenk gleichermaßen.

Die Geschenkidee eignet sich zu vielen besonderen Anlässen, die ein ganz besonders schönes und unvergessliches Geschenk erfordern. Egal ob zum bevorstehenden Muttertag als „Dankeschön“ für Mama oder als Liebesbeweis für deine Freundin – es gibt wohl kaum ein Geschenk, daß so romantisch ist! Jetzt kannst du jemandem einen echten Stern widmen und nach Ihm taufen.

Die Taufdaten werden zusammen mit den wissenschaftlichen Daten des Sterns in das Register der Star Administration International (S.A.I.) eingetragen. Als Beweis bzw. zum Verschenken erhält man anschließend eine Taufurkunde und zwei Sternkarten, damit man seinen Stern dann am Himmel auch findet. Das Ganze wird geliefert in einer edlen Präsentationsmappe – perfekt zum Verschenken.

Angefangen von einem Stern, welcher mit einem Teleskop sichtbar ist bis hin zu Sternen, die mit einem Fernglas oder sogar mit bloßem Auge sichtbar sind hat man fünf verschiedene Pakete zur Auswahl. In den Luxus-Paketen sind sogar Fotos vom Stern, drehbare Sternkarten oder Bücher enthalten.

Sogar Nik P., der Sänger des bekannten Chart-Hits, hat mitlerweile einen Stern, der seinen Namen trägt! In einer Sendung des MDR hat er die Urkunde für seinen Stern überreicht bekommen.

Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid und auch mal gern euren Liebsten einen Stern widmen wollt, findet ihr auf Sternregister.de die Möglichkeit dazu. Ab knapp 40 Euro könnt ihr jemanden dieses einzigartige Geschenk machen.

There are 3 comments for this article
  1. Sebastian um 9:38

    Tja, ausgefallen ist dieses Geschenk nicht mehr wirklich – zumindest verdienen damit einige Firmen inzwischen gutes Geld. Denn was man nicht vergessen sollte: Es geht um eine rein symbolische Taufe, man bezahlt also im Endeffekt viel Geld für ein Stück Papier (und ggf. ein paar weitere Gadgets, wie oben angegeben). Ein Stern wird mitnichten offiziell „benannt“, er steht höchstens in der Datenbank des Anbieters (vermutlich aber auch als einer von vielen, die den gleichen Stern „taufen“).
    Etwas Lesestoff dazu:
    Buying Star Names (International Astronomical Union) – http://www.iau.org/public/buying_star_names/
    Die Abzocke mit den Sternen – http://www.derwesten.de/staedte/bochum/die-abzocke-mit-den-sternen-id2265815.html

    Wenn man das für ein besonders romantisches Geschenk hält (da bin ich persönlich auch anderer Meinung), spricht ja nichts dagegen, so etwas zu verschenken. Mir würde es aber um das Geld leid tun, welches ich dubiosen Firmen dafür zahle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.