Schlüsselfinder „Whistle“ – Nie wieder Schlüssel suchen!

Der übliche Stress, man muss los zu einem wichtigen Termin, aber hat ein Problem: Der Schlüssel ist schonmal wieder nicht da! In den Hosentaschen, in der Handtasche, auf dem Schreibtisch – überall wird eifrig danach gesucht. Dabei ist die Lösung so einfach…

 

Mit nur einem Pfiff meldet sich der Schlüssel mit einem grellen Piepston zu Wort. Der Key Finder macht´s möglich und sorgt dafür, dass man nie wieder nach seinem Schüsselbund suchen muss!

Ein kurzer Pfiff genügt, um den Schlüsselfinder zu aktivieren. Das nach dem gleichnamigen Chart-Hit von Flo Rida benannte Gadget „Whistle“ antwortet sofort mit einem nicht zu überhörenden Piepston. Zusätzlich gibt eine rote LED auch noch ein optisches Signal, damit man den Schlüssel nicht nur hört, sondern auch direkt sieht.

Der Schlüsselfinder „Whistle“ wird einfach als Schlüsselanhänger am Schlüsselbund befestigt und schon ist dieser einsatzbereit. Das kleine Gerät benötigt eine CR2016 Batterie, welche bereits mitgeliefert wird.

Der Schlüsselfinder funktioniert natürlich nicht nur mit Schlüsseln – auch andere Objekte, die man gerne verlegt, kann man damit jederzeit leicht wiederfinden.

Erhältlich ist das praktische Gadget, das euch einiges an Stress ersparen kann, bei Danato für knapp 16 Euro. In diesem Sinne wünsche ich euch schonmal viel Spaß beim Schlüssel finden – und nicht suchen!

[Danato]
There are 3 comments for this article
  1. Helen Minder um 14:56

    Hallo Rene. Danke für die Antwort. Im Umkreis von 5 Metern heisst, man muss sich im gleichen Zimmer aufhalten wie der Schlüssel. Ein grösserer Umkreis würde mehr Sinn machen, wenigstens in einer zwei oder drei Zimmer Wohnung sollte man den Whistle schon einsetzen können. LG Helen Minder

    • Rene um 20:02

      Hallo Helen, ich hab da mal direkt beim Händler nachgefragt und folgende Antwort für dich:

      Soweit man das sagen kann reagiert der Keyfinder bis zu 5 Meter – wobei er ohne Hindernisse ohne weiteres auch 10 Meter schaffen kann. Dabei kommt es sehr stark auf die Intensität des Pfiffes an sowie, ob der Schlüsselfinder irgendwo vergraben ist oder hinter einer Tür.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter…

      LG
      Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.