Karton-Möbel

karton_m_bel

Ein Bett aus Karton?? Ein großes Paket mit Einzelteilen aus Pappe, ergeben zusammen ein variables Bett. Bei jedem Umzug wird es demontiert und am neuen Bestimmungsort wieder montiert. Einfach und schnell dank Steckprinzip. Das Bett ist nur eines von vielen Karton-Möbeln. Schränke, Regale, Tische,…

Hier gibts die Karton-Möbel.

There are 4 comments for this article
  1. CARO um 15:11

    Hallo Cosele!
    ich hoffe, dass Dich meine Nachricht erreicht
    ich würde mir Deine pappmöbel gern mal ansehn!
    hast Du eine Internetseite mit Fotos??
    ich baue auch schon sehr lange mit pappe, Karton und pappmache
    Ich hab mit einem kl.schrankmann begonnen, der ist inzwischen schon 3,50 m hoch 🙂
    ich würd mich freun, von Dir zu hören(/lesen!
    Grüsse aus Berlin!

  2. cosele um 20:50

    ich bin Deutschlehrerin in Südwestfrankreich und seit einem Jahr völlig im „Karton“ ich baue Möbel aus Karton – recycli ng- es kostet kaum, nur die Deko!!! ich habe ein „atelier“ in Carsac in der Dordogne –
    Es würde mir sehr gefallen, Eindrücke und Experimente zu teilen…wir können fotos unserer „Kunststücke“ teilen…. mi sehr grosser Modestie….

  3. Jo um 8:17

    Ich habe dieses Bett in meiner letzten Wohnung gehabt, und es war super!
    Der Aufbau ist durch das nur stecken sehr leicht, und man ist flexibel in der Bettbreite, da man es durch die Modulbauweise problemlos – wie in meinem Fall 1,40m breit machen kann. Die Pappe ist sehr dick, und selbst nach einem Jahr normaler Nutzung geht das Bett nicht in die Knie. Das Bett kann eigentlich unbegrenzt belastet werden, egal ob voll belegt zum Fernsehen oder von 2 Leuten die das Möbel intensiv „bespielen“ – das Ding steckt alles weg. Getränkeschäden kommen natürlich auch mal vor, aber die Pappe ist abwischbar, und sollte mehr Flüssigkeit in die Zwischenräüme laufen, wird das Bett kurzerhand im entsprechenden Bereich zerlegt und ebenfalls trocken gewischt. Im Laufe der Zeit gibt es an den Kanten Macken von Staubsauger und Co, aber das Bett ist und bleibt ein Pappbett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.