Grünspar PAK – Der umweltfreundliche Papierkorb

Der Grünspar PAK ist ein Papierkorb, der aus 100% recyceltem Altpapier besteht und nicht nur aus diesem Grund umweltfreundlich ist: Denn der Grünspar PAK vereint den klassischen Papierkorb mit einer Ablagefläche. Damit muss man Schmierblätter und Fehldrucke nicht immer gleich wegschmeißen, sondern kann sie einfach auf die Ablage legen, und bei Bedarf verwenden.

gruenspar-pak-1 gruenspar-pak-3

Somit gibt es gleich mehrere Aspekte, warum dieser „Pappkorb“ umweltfreundlich ist. Zum einen besteht er aus recyceltem Material und ist selbst auch wieder voll recycelbar und zum anderen hilft er Papier zu sparen. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern spart auch noch Geld. Man braucht ja nicht für jede kleine Notiz immer ein neues Blatt Papier verwenden – es reichen doch meistens auch Schmierblätter…

Der Papierkorb besteht aus doppelwelliger Pappe und lässt sich ganz einfach zusammenbauen bzw. stecken. Auf der Homepage wird geschrieben, dass wenn man schwedischen Möbelhäusern gewachsen ist, auch diesen Papierkorb zusammenbauen kann – ich kann das nur bestätigen! Geliefert wird der Grünspar PAK zusammengefaltet – somit hat er ein geringeres Transportvolumen – erneute Umweltfreundlichkeit!

gruenspar-pak-2

Erfunden hat den umweltschonenden Papierkorb ein Deutscher – er wird auch in Deutschland hergestellt – somit ergeben sich kürzere Transportwege, was ebenfalls umweltfreundlicher ist, als zum Beispiel Papierkörbe aus Hong Kong.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid und euch gerne einen solchen Pappkorb zulegen wollt, findet ihr unter gruenspar-pak.de mehr Infos. Dort könnt ihr euch den Grünspar PAK auch gleich bestellen für 20 Euro.

There are 3 comments for this article
  1. CeKaDo um 12:47

    Tja und da haben wir es wieder. Das Problem mit der Umweltfreundlichkeit und dem immensen Preisvorteil ökologisch sinnloser Produkte.

    Welchen Grund, außer der Befriedigung meines schlechten Gewissens, habe ich, einen Papp-Papierkorb aus Deutschland für unverschämt hohe 20 € zu kaufen, wenn es beim Schweden Plastikkörbe für 2 € gibt?

    Warum nur müssen Produkte aus heimischen Öko-Produktionen grundsätzlich so teuer sein, daß sich der Normalbürger diese nur im Ausnahmefall leisten kann und wird?

    Keine Frage, die Idee ist toll, die Ausführung super und der Gedanke kurzer Wege, sowie die Verwendung heimischer Ressourcen absolut notwendig. Doch 1000 Prozent mehr für ein solches Produkt wird es wieder auf die Schiene schieben, wo sich die ökologisch sinnvollen Produkte noch immer befinden: Im Abseits.

    Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.