[Guttenberg Must-have] Lügendetektor „Shocking Liar“

Aktuell ist der deutsche Verteildigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ja in aller Munde wegen seiner seiner abgeschriebenen Doktorarbeit. Passend dazu stelle ich euch heute das Must-have für Bundestag und Uni Bayreuth vor, damit sowas in Zukunft nicht mehr passiert – den Lügendetektor „Shocking Liar“.

Mit diesem Lügendetektor Spiel hätte sicher auch der Abschreib-Minister Spaß! Damit kann man nämlich die intimsten oder gar peinlichsten Fragen stellen und es bleibt einem nichts anderes übrig, als die Wahrheit zu sagen.

Sollte man dies nicht machen, bekommt man einen Elektroschock und wird als Lügner entlarvt. Völlig angemessen, um den Spieler daran zu erinnern, doch bei der Wahrheit zu bleiben, oder nicht?

Und so funktioniert das Ganze:

Du schnallst einfach die Hand deines vermeintlichen Freundes auf dem Shocking Liar fest und schon kann es losgehen. Die ersten Fragen sind harmlose Kontrollfragen und dienen dazu, das Gerät auf den Befragten einzustellen. Sobald der Computer die Antworten analysiert hat, kann die tatsächliche Befragung beginnen. Der Lügendetektor erkennt jede Lüge und reagiert mit einem leichten Elektroschock in die Hand. Fünf verschiedene Lichter zeigen den Schweregrad der Lüge an und die Stärke des Elektroschocks kann manuell gesteigert werden.

Wenn ihr das coole Partyspiel unbedingt haben wollt, schlagt am Besten gleich zu! Denn heute ist das Lügendetektor Spiel der „Deal des Dienstages“ bei sowaswillichauch.de. Damit bekommt ihr „Shocking Liar“ für 19,90 Euro statt normalerweise 24,95 Euro.

[SOWIA]
There are 4 comments for this article
  1. MelJenSue um 18:20

    Das ist ja ein irres Spielzeug für Groß und Klein! Da ist der Party- Spaß garantiert.
    Eine Frage habe ich da aber noch: kostet der Lügendetektor jeden Dienstag nur 19.90?
    lg

  2. Rene um 7:32

    @Alice: Leider kann ich dir das auch nicht beantworten. Ich hab den Lügendetektor nicht getestet, also weiß ich auch nicht, ob er wirklich funktioniert, sorry…

    lg Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.