Mit MeineWunschpraline zur selbst kreierten Praline

Für alle Schokoladen-Liebhaber gibt es eine neue Möglichkeit sich auszuleben: Auf MeineWunschpraline.de kann man nämlich seine eigenen Pralinen kreieren, und das geht in vier einfachen Schritten.

Ab sofort muss man also kein gelernter Konditor mehr sein, um individuelle und leckere Pralinen zu zaubern – etwas guter Geschmack reicht dank MeineWunschpraline bereits aus!

Als erstes wählt man die Hülle aus und kann sich dabei für die Herz-, Kugel- oder Töpfchenform entscheiden. Danach folgt die Füllung. Hier beginnt die Qual der Wahl…von Klassikern wie Edelmarzipan über alkoholische Champagnerfüllung bis zu exotischen Gewürzen wie Fleur de Sel ist alles dabei.

Hat man sich für eine der vielen Füllungen entschieden, fehlen nur noch der Überzug und Dekor. Und auch dafür gibt es wieder zahlreiche Möglichkeiten. Wie gut, dass es für alle Zutaten schöne Bilder gibt, so bekommt man eine Vorstellung wie die eigene Praline am Ende aussehen wird.

Und für diejenigen unter euch, die sich nicht entscheiden können oder die Lust auf eine bunte Pralinenmischung haben, gibt es noch den Pralinen-Shop. Hier kann man sich zwischen drei verschiedenen Packungsgrößen (4, 8 oder 12 Pralinen) entscheiden und dann aus dem großen Angebot der Trüffel-, Frucht-, Marzipan-, und Nougatpralinen seine Favoriten zusammenstellen. Aber seid gewarnt, die Auswahl wird hier nicht leichter.

Deshalb kann man sich Hilfe von den Wunschpralinen-Machern holen und einen Blick in die Kategorie „Pralinen schenken“ werfen. Dort gibt es zu jedem Anlass eine Zusammenstellung, die sich ideal als Geschenk eignet.

Ist die eigene Praline kreiert oder die Pralinenmischung zusammengestellt, sucht man sich noch die passende Verpackung raus. Egal ob es einen Anlass wie Hochzeit oder „Gute Besserung“ gibt oder man sich für das klassische „MeineWunschpraline-Design“ entscheidet, alle Verpackungen sind liebevoll gestaltet und sehen schick aus. Mit einem Klick kann man seine Pralinenkreation dann bestellen und muss nor noch warten, bis die individuelle Leckerei geliefert wird.

Wenn die Pralinen dann zu Hause angekommen sind, bleibt nur noch eine essentielle Frage: selber naschen oder verschenken? Die Lösung: entweder gleich mehrere Packungen (für sich und zum Verschenken) bestellen oder die Pralinen nur an Freunde weitergeben, die gerne teilen 😉

Auf MeineWunschpraline.de könnt ihr direkt loslegen – ich wünsche euch viel Spaß beim Kreieren und Naschen!

There is 1 comment for this article
  1. Elli um 13:56

    Hallo,

    das klingt interessant, aber ich muß sagen ich mache die Pralinen lieber ganz selber, zu hause. Sie sehen dann zwar nicht ganz so perfekt aus, aber dafür mit Liebe gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.