Graviertes FrühstücksPad Brettchen: Ein iPad zum Frühstück

Alle Freunde von angebissenem Obst aufgepasst! Ab sofort wird euer Tablet nämlich schon am Morgen beim Frühstück unersetzlich. Und zwar nicht, um die morgentliche Tageszeitung herunterzuladen, sondern um euer Frühstück zuzubereiten und zu servieren…

FruehstuecksPad_1

Schließlich gibt es mitlerweile für fast alles eine App! Egal ob Kaffee, Orangensaft, Marmelade, Schinken, Käse oder Croissant – da ist garantiert für jeden Geschmack was dabei.

Das kleine Holzbrettchen ist dem iPad von Apple bis aufs kleinste Detail nachempfunden. Vom berühmten Homescreen mit speziellen Frühstücks-Apps, über die Energieanzeige, bis hin zum angebissenen …äähhhhm… Toastbrot auf der Rückseite des Devices.

Das Holz-Pad bietet sogar ein paar Vorteile gegenüber dem Original: das FrühstücksPad muss nicht ständig geladen werden, ist äußerst robust, wesentlich günstiger in der Anschaffung und im Gegensatz zur Originalvorlage sogar komplett in Deutschland designt und hergestellt.

Das Brettchen aus hellem, robustem Holz ist knapp 30 x 20 cm groß und gerade mal 1,5 cm dick. Und keine Angst – das FrühstücksPad hält anders als das iPad problemlos auch mal einen Sturz vom Tisch oder das Schneiden vom Toastbrot auf dem Display aus.

Jeder, der also keine Minute ohne sein Notebook, Smartphone oder Tablet überlebt, kommt an diesem ausgefallenen Frühstücksbrettchen nicht vorbei! Ein echtes Must-Have für den Frühstückstisch jedes Nerds!

Eine individuelle Gravur macht das FrühstücksBrettchen außerdem zum perfekten Geschenk für alle Appleleptiker und echte Apple-Fans. Mit einem individuell eingravierten Namen auf der Rückseite bekommt die Geschenkidee einen ganz persönlichen Touch.

Erhältlich ist das FrühstücksBrettchen bei monsterzeug.de für 29,90 Euro. Für knapp 10 Euro mehr gibt´s ein Unikat mit persönlicher Gravur.

Es gibt 2 Kommentare zu diesem Artikel.
  1. Max um 23:41

    Ok, das ist wirklich ein originelles Geschenk.
    Das Problem ist – neben der Tatsache, daß mein Geburtstag noch in weiter Ferne liegt – der Fakt, daß Frühstücksbrettchen oder Schneidebretter aus Holz relativ zügig einfach wie zersägt aussehen.
    Man muss also fast schon Tablethater sein um hier zuzugreifen. 🙂
    Gruß, Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.