Japan, Libyen und George Clooney…

In diesem Artikel schreibe ich mal nicht über irgendwelche ausgefallenen oder verrückten Produkte. Ich möchte euch mal ein wenig Stoff zum Nachdenken geben, weil ich mich heute Morgen gefragt habe, was in unserer Welt eigentlich falsch läuft! Ich habe mir zu den Nachrichten einer österreichischen Radiostation, deren Name mit K beginnt und mit ronehit aufhört, so meine Gedanken gemacht…

Neben dem Atomunglück in Japan ging es auch um den Libyen-Krieg. Und im selben Atemzug wird neben diesen tragischen Dingen ein Gerücht über George „Nespressotrinker“ Clooney wieder aufgerollt. Dieser soll nämlich anscheinend schwul sein.

Ich finde es fast schon krank, dass uns die Geheimnisse und Pannen von Stars mehr interessieren, als das der Tsunami und das Atomunglück in Japan oder der Libyen-Krieg. Es kann uns ja komplett egal sein, welche sexuelle Orientierung George Clooney hat. Das ändert ja nicht die Tatsache, dass er ein guter Schauspieler ist! Ich wünsche ihm jedenfalls so oder so viel Glück und Erfolg und George, mach weiter so!

Während Japan versucht, nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami vom 11. März zur Normalität zurückzukehren, reagieren Musik-Superstars aus aller Welt mit diesem Benefizalbum auf die Tragödie meiner Meinung nach vorbildhaft. Superstars wie Lady GaGa, Katy Perry, Bruno Mars, Adele und viele andere haben für ein Benefizalbum ihre größten Hits zusammengetragen. Für jeden Download des Albums über iTunes gehen ganze 7,04 Euro an das Japanische Rote Kreuz, inklusive 100% des iTunes Anteils!

Wenn ihr also helfen wollt, dann kauft euch gleich das Benefizalbum „Songs for Japan“. Für 9,99 Euro bekommt ihr ganze 38 Hits – viele davon aktuell auch in den Charts! Gerne könnt ihr uns auch eure Meinung über ein Kommentar mitteilen – wir sind gespannt und freuen uns auf eure Ansichten…

There are 2 comments for this article
  1. Rene um 16:35

    @benjamin: Danke für deine Meinung! Ich sehe keinen Grund, dein Kommentar wieder zu löschen – wir sind auch über Kritik froh…

    Ich bin ehrlich: Anfangs hab ich mir auch gedacht, ich baue den Affiliate-Link nicht ein, doch irgendwie tut das ja keinem Weh, wenn er über diesen Link kauft und wenn ein paar Euros zusammenkommen, werde ich dies ebenfalls spenden (so war es geplant).

    Bislang hat sich aber noch nichts getan. Ich hab mir jedenfalls das Album gekauft, weil ich die Aktion großartig finde, und wollte euch dies nur mal mitteilen.

    Liebe Grüße
    Rene

  2. benjamin um 16:20

    Meine Meinung (die du, wenn sie dir unangenehm ist, gerne aber auch wieder löschen kannst): Ich finde es schade, dass du die Moral hier hochhalten willst, aber dann über Tradedoubler zu iTunes linkst und so indirekt auch an der Katastrophe mitverdienst… Hat irgendwie einen ziemlich faden Beigeschmack.

    Ansonsten: Sehr netter Blog, ich lese hier natürlich trotzdem weiterhin mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.