Kuriose News der Woche 28/2011

Es ist Sonntag und somit wieder Zeit für unsere kuriosen News der Woche. Also, was hat sich so getan in der Newswelt vom 11. bis 17. Juli? So einiges verrücktes und interessantes und es wurde natürlich auch wieder über vieles berichtet, das eigentlich kein Schwein interessiert.

Daher hier eine kleine Zusammenfassung der interessantesten, unwichtigsten und verrücktesten Nachrichtenmeldungen aus der Kalenderwoche 28:

Zu langsam über den Zebrastreifen – Bußgeldbescheid

In Salzburg hat ein 23-Jähriger einen Bußgeldbescheid in Höhe von 40 Euro bekommen, weil er nicht schnell genug einen Zebrastreifen überquerte. Zur “Tatzeit” sollen sich – bis auf ein Polizeifahrzeug – keine Wagen in der Nähe befunden haben. Zugetragen hat sich das Ganze um etwa fünf Uhr in der Früh. Eine Polizeistreife stoppte und nahm die Personalien der Männer auf. Jetzt erhielt der 23-Jährige einen Bußgeldbescheid mit der Aussage, er habe den Zebrastreifen nicht in einem angebrachten Tempo überquert und somit den Straßenverkehr behindert.

50 Schlangen im Koffer am Flughafen

Ein 23-jähriger Mann hatte in seinem Koffer 50 verschiedene Schlagen versteckt. Er wurde am Flughafen von thailändischen Zollbeamten festgenommen. Während der Koffer durchleuchtet wurde, bemerkten das Sicherheitspersonal, das sich etwas Lebendiges im Koffer befand. In 26 Socken waren insgesamt 50 Schlangen verpackt. Der Mann konnte keine Papiere für den Export der Schlangen vorweisen.

Ziege und Schafbock gemeinsam beim Apfelklau mit Räuberleiter

Und da bleiben wir doch gleich in der Tierwelt – einem 67-jährigen Berliner ist nämlich ein spektakuläres Foto gelungen: Dabei sieht man, wie eine Ziege und ein Schafbock gemeinsame Sache machen und eine Räuberleiter bilden, um Äpfel vom Baum zu pflücken. “Es sah aus, als würden die anderen Schafe Schmiere stehen, während die Ziege die Äpfel klaute”, sagt der Rentner begeistert. Laut Katrin Matthieu vom Görlitzer Tierpark kann sowas durchaus vorkommen. Ziegen sollen öfter auf andere Tiere steigen, um höher gelegene Stellen zu erreichen. Weiterhin können sie bis zu 1,50 Meter hoch springen.

Eule kracht gegen Fensterscheibe und hinterlässt perfekten Abdruck

Passend zum Kinostart des letzten “Harry Potter”-Films gibts auch noch eine Eulengeschichte: Eine Engländerin staunte nicht schlecht, als sie an ihrem Fenster einen perfekt-bizarren Abdruck einer Eule entdeckte, die offenbar an die Scheibe gekracht war. Die helle Silhouette zeigt Federn, Augen und Schnabel des Vogels, so dass eine geisterhaft wirkende Eule auf dem Fenster zu sehen ist. Experten sagen, dass der puderartige Flaum der Eule für den außergewöhnlichen Abdruck verantwortlich sei. Die Besitzerin fand ansonsten kein Zeichen des Tieres, so dass sie vermutet, die Eule sei unverletzt weitergeflogen.

Google Maps: Wer nach “Scheiße” sucht, findet FC Schalke 04

Wer beim Online-Kartendienst Google Maps das Suchwort “Scheiße” eingibt, landet beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04. Als Ergebnis spuckt die Suchmaschine dann nämlich den Ernst-Kuzorra-Weg 1 in 45891 Gelsenkirchen aus, die Adresse der Geschäftsstelle des aktuellen DFB-Pokalsiegers. Ein Unternehmenssprecher rechtfertigt sich gegenüber der “Bild”: “Wir machen eine Vielzahl an öffentlichen Quellen über Google Maps zugänglich. Im vorliegenden Fall haben wir die spezifische Quelle bereits identifiziert und arbeiten daran, diese in Google Maps zu entfernen.”

Riesenbusen rettete Urlauberin vor dem Ertrinken

Im kroatischen Badeort Pula wurde angeblich eine österreichische Urlauberin von ihren Riesenbusen vor dem Ertrinken gerettet. Die 30-jährige Frau kam betrunken von einer Party und wollte in ihrem Zustand noch einmal kurz ins Meer springen und sich erfrischen. Die Frau sagte: “Erst nachdem ich schon gesprungen war, habe ich bemerkt, dass ich eigentlich viel zu betrunken und müde zum Schwimmen bin. Ich war kaum noch in der Lage Arme und Beine zu bewegen, geschweige denn noch einmal aus dem Wasser herauszukommen.” Nach eigenen Angaben drehte sich die Frau auf den Rücken und schwamm. Ihre großen Brüste entwickelten angeblich so viel Auftriebskraft, dass sie sich über Wasser halten konnte. Helfer der Küstenwache retteten später die Frau und brachten sie in ein Krankenhaus.

Schockierender Heiratsantrag: Mann fällt bei Rede vom Haus

Und zum Abschluss gibt es noch ein Video: Vor kurzem machte ein Mann seiner Angebeteten den wahrscheinlich schockierendsten Heiratsantrag weltweit. In dem Video ist zu sehen, wie er sich an den Rand einer Dachterrasse stellt und zur Einleitung seine Beziehung mit einigen Worten beschreibt. Nach seiner Rede lässt er sich die Verlobungsringe zuwerfen. Bei dem Versuch die Ringe zu fangen, stürzt er jedoch vom Dach. Seine Freundin, die völlig schockiert ist, stürmt sofort zum Hausrand. Als sie jedoch hinunterblickt, kann sie ihren Augen kaum trauen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>