Ein Smartphone-Projektor für 20 Euro

Ein Smartphone-Projektor für 20 Euro

Smartphones sind eine echt gute Erfindung, auch wenn dabei telefonieren immer mehr zur Nebensache wird. iPhone & Co bieten jede Menge Funktionen – zu den beliebtesten Tätigkeiten gehört sicherlich Videos und Fotos schauen. Doch wenn man in einer netten Runde mit seinen Freunden sitzt, wäre es manchmal echt genial, wenn man ein größeres Bild hätte. Die Lösung: Ein DIY Smartphone-Projektor für gerade mal 20 Euro!

Der DIY-Projektor Bausatz enthält alles, was man dazu braucht und schon nach ca. einer Stunde Bastelarbeit kann das Filmvergnügen beginnen. Der Projektor besteht lediglich aus Karton und einer Linse aus Glas und funktioniert komplett „analog“ ohne Kabel oder Batterien. Damit kannst du deinen Freunden ab sofort überall und jederzeit eine Urlaubs-Diashow oder die neuesten Katzenvideos von Youtube liefern…

Smartphone-Projektor_02

Technisch funktioniert der Projektor extrem simpel, aber effektiv: Um das Bild seines Smartphones an die Wand zu werfen, öffnet man einfach hinten am Projektor eine Klappe, befestigt sein Smartphone auf der haftenden Gummifläche und schließt die Klappe dann wieder. Alles, was nun auf dem Handydisplay angezeigt wird, wird über die Linse vergrößert und an die Wand projiziert. An der Linse lässt sich nun noch das Bild scharfstellen.

Das Ganze funktioniert natürlich nur in dunklen Räumen und man sollte die Helligkeit des Smartphone-Displays auf Maximal stellen. Man kann zwar kein Ultra-HD Bild erwarten, aber für kurze Filmvorführungen reicht es allemal. Durch die Kartonbox wird außerdem auch der Ton des Smartphones verstärkt. Zusätzlich macht sich der Smartphone-Projektor dank dem Retro-Design auch gut als Dekoobjekt, wenn er gerade mal nicht in Verwendung ist.

Erhältlich ist der „Do-It-Yourself“ Smartphone-Projektor Bausatz für etwas über 20 Euro bei Coolsuff. In diesem Sinne viel Spaß beim Basteln und Film ab!

Es gibt 5 Kommentare zu diesem Artikel.
  1. Andrea um 12:25

    Das ist ja eine witzige Idee. Die Helligkeit wird zwar nicht überragend sein, aber die Tatsache, dass sowas überhaupt funktioniert ist schon klasse. Als Gadget für erstaunte Gesichter auf jeden Fall interessant. Danke für diese Idee 🙂

  2. Christian Leis um 16:47

    Schöne Seite, ich selber beschäftige mich beruflich auch mit (Kino) Projektoren und find deine Idee wirklich Klasse. Könnte man meine Meinung nach auch gut ins Sortiment eines elektroshoppes etablieren.
    Weiter so! Grüße Christian L.

  3. Leo um 22:03

    Das Ding ist echt genial. Auf die Schnelle mit einfachen Mitteln ein Bild zu projizieren klappt auf jeden Fall sehr gut damit. Die Qualität ist jetzt nicht die beste, aber ich mein das darf man bei dem Preis auch nicht beanstanden:). Und wenn man es vor paar Leuten neu rausholt, ist es auf jeden Fall eine coole Überraschung.

  4. Chris um 13:34

    Klasse Idee! Mittlerweile ist ja dank der Smartphonekameras fast jeder zum Hobbyfotografen geworden. Üblicherweise verstauben die Bilder aber leider auf der Speicherkarte, da man sich nur selten mit mehreren Personen zusammen die Fotos auf dem kleinen Display ansieht. Da kommt dieses günstige und kompakte Gerät gerade recht. Sicher bald in vielen Haushalten zu finden.

  5. Martin um 11:22

    Das ist wirklich ein praktisches Gadget. Ich habe mir vor einer Weile so etwas ähnliches gekauft und vor allem auf Feiern oder Partys kommt sowas gut an, wenn man mal ein kleines Video zeigen will. Es ist ja etwas schwierig, 20 Mann um ein Handy Display zu versammeln 😉
    Auch auf einem Kindergeburtstag habe ich es schon benutzt.. damit kann man die Kleinen mal kurz beschäftigen, wenn man was anderes vorbereiten will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *