Sockenball & Co – ausgefallene Bälle für jeden Geschmack

Nicht nur ausgefallene Geschenke, sondern auch ganz ausgefallene Veranstaltungen findet man dieser Tage vielerorts. Der Fasching war in diesem Jahr kurz. Umso mehr Bälle finden immer noch statt, darunter auch ausgefallene Bälle, wie etwa der Erdball in Bayern oder der Sockenball in Österreich.

Ausgefallene-Baelle

Beim Sockenball haben weder Schuhe noch Männer Zutritt. 450 Karten wurden bereits verkauft, sagt das Organisationsteam. Die Sorge, dass den Frauen ohne ihrer Männer langweilig wird, sei unbegründet: „Es ist überhaupt nicht fad, es ist sogar ganz lustig, einmal ohne Männer auszugehen. Wir unterhalten uns und tanzen nur mit Socken bekleidet.“

Bereits seit einigen Wochen bereiten sich die Teilnehmer vor: Die Frauen haben die unterschiedlichsten Socken gestrickt. Es gibt Modelle mit Quasten, Knöpfen oder Glocken. Dass deshalb in Socken getanzt wird, weil sich die Frauen so oft gegenseitig auf die Zehen steigen, ist allerdings nur ein böses Gerücht. Denn es ist überhaupt nicht so, sondern es geht darum, dass man nur mit Socken tanzt, das wollen die Teilnehmer so, dadurch entstand auch der Nehmen des Balls.

Ein erdiges Tanzerlebnis

Getanzt wird auch beim Erdball. Sein Name geht darauf zurück, dass die Veranstaltung in Weinkellern, also unter der Erde stattfindet. Die geheimnisvollen Gewölbe in denen sonst Verkostungen stattfinden, sind nicht nur ein sehr außergewöhnlicher Ort für eine Tanzveranstaltung, sondern auch ein beliebter Tummelplatz für Liebhaber ungewöhnlicher Räumlichkeiten.

Wie beim Sockenball sind Socken also auch hier angebracht – vor allem warme. Das tut der Stimmung aber keinen Abbruch, sondern verleiht der Tanzveranstaltung das gewisse Etwas. Spannend beim Erdball ist auch, dass die Tombola ausschließlich mit außergewöhnlichen Preisen bestückt wird. Vom Sumokostüm für Normalgewichtige zum Aufblasen über Trainingsgeräte für Haustiere, die einen Waschbrettbauch wollen bis hin zum Seelentröster Kaffee und zur Notfallschokolade reicht das Spektrum, das es zu gewinnen gilt. Anstelle herkömmlicher Lose können kleine Erdbälle erstanden werden, in deren Kern sich die Losnummer befindet. Damit jeder seinen Spaß hat, ist die Zahl der Nieten gering gehalten und für besonders enttäuschte, die auch nach mehreren Ziehungen keinen Gewinn erzielt haben locken Trostpreise, bei denen es ebenfalls eine Menge zum Lachen gibt.

Ein etwas anderer Lederhosenball

Ebenso ungewöhnlich wie der Socken- und der Erdball ist auch der Lederhosenball. Wer jetzt an einen Tanzabend in Dirndl und Trachtenanzug mit Volksmusik denkt, der irrt gewaltig. Beim Lederhosenball sind die Biker am Zug. In Motorradklamotten oder frisch gebürsteten Rindsleder sieht der Linkswalze zwar sehr ungewöhnlich aus, macht aber dennoch ungeheuer viel Spaß. Die Lederkluft gilt übrigens für das starke und das schwache Geschlecht. Da der Lederhosenball jährlich in einer Kölner Fabrikhalle stattfindet, wundert es wenig, wenn als Mitternachtseinlage eine Gruppe Biker auf ihren Maschinen das Ballgeschehen aufmischt.

Extravagante Ballkleider

Doch nicht nur Bälle selbst können außergewöhnlich sein, auch extravagante Ballkleider können Trägerin, Begleiter und Beobachter begeistern und wenn es sich dann auch noch um den Schulball handelt ist die Spannung perfekt. Extravagante Abschlussballkleider sind bei Shopping24 zu finden. Ein Besuch im Second-Hand Shop um die Ecke ist aber auch immer ein toller Tipp.

[Foto: Flickr.com © stiefelundschnauzer]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.