Mini Kin – iPod & Co durch Windenergie laden

Aufgrund der boomenden Unterhaltungselektronik-Industrie steigt der Energieverbrauch ständig an. In letzter Zeit drängen aber immer mehr sogenannte „Green Gadgets“ auf den Markt, die auf erneuerbare Energien setzen. Dazu gehört zum Beispiel das FreeLoader Solarladegerät, oder eben der Mini Kin, den ich euch heute vorstellen möchte.

minikin-1
Der neue Mini Kin Windenergie Generator wird entweder einfach an den Arm oder das Fahrrad geklippt oder irgendwo aufgestellt. Wenn es dann windig wird, beginnt sich der integrierte Propeller zu drehen und über eine kleine Turbine wird der Wind in Energie umgewandelt. Damit wird dann entweder der integrierte Akku aufgeladen oder eben das angeschlossene Gerät.

Das Öko-Gadget kann folgende Geräte mit Strom versorgen: iPods, iPhone, MP3-Player, PDA´s, Blackberry´s, viele Digitalkameras, Handymodelle von Nokia, Samsung, Sony Ericsson, LG, Motorola und alle anderen Geräte, die einen USB Anschluss haben.

Innerhalb von 10 – 15 Stunden soll der integrierte Akku vollständig allein durch Windenergie geladen sein. Wem das zu lange dauert, der kann das kleine Gadget auch an einem USB-Anschluss eines Computers aufladen. Die angeschlossenen Geräte sollen in 120 Minuten voll geladen sein, wobei das je nach Gerät variiert.

Der Windenergie Generator ist, wie ich finde, eine gute Alternative zu Solarladegeräten, weil die Sonne ja nicht immer scheint. Ein windiges Plätzchen lässt sich aber meistens finden. Und wenn mal kein Wind weht, könnt ihr ja immer noch pusten 😉

Wenn ihr also euer Öko-Gewissen stillen wollt, oder einfach nur euren iPod & Co auch unterwegs laden wollt, könnt ihr euch den Mini Kin beim Gadget Shop Sowas will ich auch für 39,95 Euro ordern.


Es gibt 2 Kommentare zu diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.