Snack Insects: Kleine Insekten als große Delikatesse

Jeden Tag essen unzählige Menschen weltweit Insekten, und das nicht nur als C-Promi in sinnbefreiten TV-Shows im australischen Dschungel. Die kleinen Tierchen zählen in vielen Ländern als richtige Delikatesse!

Snack-Insects_2

Dieser Trend schwappt nun langsam auch zu uns nach Europa über. Seit Kurzem bietet Snack Insects extra für den Verzehr gezüchtete Speiseinsekten an, welche den europäischen Lebensmittel-Standards entsprechen und richtig lecker sein sollen…

Heuschrecken, Mehl- und Buffalowürmer, erhältlich in verschiedenen Portionsgrößen! Hast du den Mut, dein eigenes Insekten-Dinner zuzubereiten und – viel wichtiger – anschließend auch zu essen?

Natürlich ist das Ganze nichts für Weicheier, es ist schon einiges an Überwindung nötig. Aber Insekten sind fettarm, sehr eiweißreich und richtig gesund. Sie enthalten Proteine, Mineralstoffe und viele verschiedene Vitamine. Warum also nicht mal probieren? Oder deine Freunde und Familie mit einem ausgefallenen Essen überraschen?

Snack-Insects_1

Die Insekten haben Lebensmittelqualität und stammen von ausgewählten europäischen Züchtern, importierte Ware aus Fernost wird bei Snack Insects nicht angeboten. Alle verkauften Insekten sind gefriergetrocknet und dadurch sehr lange haltbar.

Inzwischen gibt es sogar Kochkurse speziell zur Zubereitung von Insekten und auch im ein oder anderen Restaurant findet man Speiseinsekten auf der Karte. Als salziger Snack für zwischendurch, im Wasabi-Mantel, frittiert oder mit Schokolade überzogen. Die Zubereitungsmöglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, findet ihr auf der Facebook-Seite von Snack Insects regelmäßig außergewöhnliche Rezeptideen und Bilder von den kreierten Insekten-Gerichten. Kaufen könnt ihr euch die Speiseinsekten hier in verschiedensten Größen und Probierpaketen. Na dann Mahlzeit!

There are 3 comments for this article
  1. Christian um 21:42

    Ich denke das Problem für uns Mitteleuropäer ist mehr die mentale Sache; geschmacklick wären die Dinger vielleicht wirklich nicht so schlecht und es gibt ja Studien dass Insekten das Welternährungsproblem lösen könnten, aber hier in Europa essen wir halt seit Ewigkeiten keine Insekten und darum ekelt uns davor.
    Ich würds übrigens selbst auch nicht essen…;-)

  2. Manuel um 10:04

    Ich weiß zwar, dass es durchaus Länder gibt in denen Insekten eine Delikatesse sind, aber ich bekomm das einfach nicht runter. Kann mir nicht helfen, ist für mich eben Ungeziefer und keine Essen.

    Obwohl es auf deinen Bilder durchaus lecker aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.