aXbo – Geweckt werden, wie selbst aufgewacht!

axbo1.gif

Dieser Wecker macht es möglich, dass man morgens ganz von alleine aufwacht und sich wunderbar entspannt und ausgeruht fühlt. Der aXbo weckt einen täglich optimal in einer günstigen Schlafphase, so als wäre man von selbst aufgewacht!

Damit der Wecker die Bewegungen im Schlaf aufzeichnen kann muss das Armband angelegt werden. Mit einen Druck auf das Armband leuchtet das Display des Weckers für ca. 10 Sekunden in sanftem Blau. Super um die Uhrzeit zu sehen. Der Wecker beobachtet 30 Minuten vor dem eingestellten Wecktermin die Bewegungen und weckt einen im günstigsten Zeitpunkt.

Wecken kann man das gar nicht mehr nennen! Klingt super und es funktioniert auch, denn ich habe ihn bereits getestet. Ich stelle mir den Wecker immer auf 6:00 Uhr und heute hat mich der aXbo um 5:54 geweckt. Aber diese 6 Minuten habens in sich. Ich bin aus dem Bett gehüpft und war auch noch gut gelaunt.

Super Wecker für alle Morgenmuffel. Er hat aber seinen Preis: 200€ auf der Herstellerseite

There are 14 comments for this article
  1. Simone_L um 11:24

    Der Preis hat mich damals auch auf den ersten Blick abgeschreckt.
    Hab mir dann mal ausgerechnet was so eine perfekte weckung kostet! Kostet etwas weniger als eine Tasse selbstgemachter Filterkaffee pro Tag!
    Für mich ist der Schlafphasenwecker eine gute Investition und ich bereue den kauf bisher nicht!

  2. doro um 22:02

    also ich bräuchte so ein ding auch 😀
    ich kann während dem schlaf mein wecker ausschlaten ohne es zu merken der wekcer kann noch so laut sein und ch höre es nicht dazu bin ich noch ein totaler morgenmuffel da wäre der wecker perfekt für mich aber 200 euro ist mir schon ein bischen teuer

  3. Christian um 11:53

    Hi, habe zum Geburtstag einen Schlafphasenwecker bekommen und bin echt begeistert! Dachte anfangs noch, was soll das denn, aber das Ding hat mich echt überzeugt. Deine Überschrift trifft es gut: Ich denke mir jeden morgen, dass ich sowieso schon wach bin, wenn mich das Gerät weckt. Ich habe den von Sleeptracker, wobei ich den Axbo sogar optisch noch stylisher finde… Aber gut, hauptsache ich wache entspannter auf 😉 Grüße aus dem Rheinland,
    Chris

  4. Anonymous um 10:15

    Inklusive Krankenschein-email-Dienst wäre der aXbo Schlafphasenwecker natürlich noch geiler *grins*… aber ich bin ehrlich gesagt zufrieden damit, dass er mich so weckt, als würde ich eh von selbst aufwachen. Das ist sonst ja normalerweise nur am Wochenende möglich und einfach ein geiles Gefühl. Sozusagen entspannt aufstehen und das mitten in der Woche 🙂

  5. Matthias um 18:15

    Hm, und wenn der feststellt, dass meine optimale Aufwachphase noch viiiel zu weit in der Zukunft liegt? Mailt er die Krankschreibung dann gleich an meinen Chef? Das wär doch mal ne Idee..

  6. Anonymous um 20:52

    Würde mir auch gern eins kaufen, da ich morgens wirklich sehr schwer aus dem Bett komme (muss mir mehrere Wecker stellen, von denen ich die hälfte nichtmal höre).
    Kann man neben den Naturgeräuschen auch andere Geräusche einstellen? Oder reicht das Meeresrauschen, um wach zu werden? Ich beobachte mich selber so selten beim Schlafen 😉

  7. Anonymous um 12:04

    Ich habe mir den aXbo Schlafphasenwecker im September gekauft und seitdem in Gebrauch. Abgesehen von der einen Woche, in der ich ihn zum Testen verborgt habe. Aber wenn man sich daran gewöhnt hat mit dem aXbo aufzustehen, ist das Auftstehen ohne wirklich furchtbar.

    Ich lasse mich zB. mit dem Meeresrauschen wecken – ein der sechs verschiedenen Möglichkeiten. Ein “Naturgeräusch” halt. Der aXbo weckt mich, wenn ich am nahesten am Wachzustand bin, wodurch ich mit weniger Widerstand wach werde und viel entspannter bin. Bei mir funktionierts also auf alle Fälle. Glaub mir Chikatze, es lohnt sich, dass Geld in einen besseren Morgen zu investieren :-)…

  8. Chikatze um 2:51

    Oh ja, von dem Teil träume ich ja schon seit Monaten…! 🙂 Den hätte ich wirklich auch gern. Aber leider fehlt mir die Kohle. *seufz* Ist bestimmt klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.