Giles & Posner „Pizzamaker“ – Pizza wie vom Lieblingsitaliener

Wer liebt sie nicht – die Pizza vom italienischen Ristorante seines Vertrauens. Eine so herrlich knusprige Pizza wie beim Italiener bekommt man zu Hause nicht hin.

Es sei denn, man stellt sich einen richtigen Steinbackofen in die Küche. Das scheitert allerdings in den meisten Fällen entweder wegen Platzmangel oder wegen Geldmangel. Von Giles & Posner gibt es jetzt aber eine kompaktere und vor allem günstigere Alternative – den Pizzamaker.

giles posner pizzamaker

Dass die Pizzas zu Hause nie so gelingen, wie man das gerne hätte, liegt nicht nur an den geheimen Zutaten des italienischen Chefkochs, sondern vor allem an dem fehlenden Steinboden und der zu geringen Hitze. Der Giles & Posner „Pizzamaker“ wird mit einem Steinboden (Ø 31 cm) und einer antihaftbeschichteten Pfanne ausgeliefert.

Das kompakte Backwunder macht in Minutenschnelle z.B. köstliche Pizzen und Flammkuchen oder saftige Omelettes. Sein rotierender Steinteller sorgt für den besonders knusprigen Boden mit dem unnachahmlichen Geschmack und für gleichmäßiges Bräunen. Das Gerät ist mit Heizstäben in Boden und Deckel ausgestattet. Ober- und Unterhitze können einzeln geschaltet werden. Und durch das ovale Fenster im Deckel hat man freie Sicht auf alles, was im Pizzamaker geschieht (ACHTUNG: Wasser-im-Mund-zusammen-laufen-Gefahr).

Eine Tiefkühlpizza benötigt etwa 8 bis 10 Minuten Backzeit bei gleichzeitiger Unter- und Oberhitze. Eine frische Pizza wird erst 8 Minuten von beiden Seiten gebacken und dann noch mal 2 Minuten von unten, für den besonders knusprigen Boden.

Mein Fazit nach mehreren Pizzaback-Versuchen ist durchaus positiv. Getestet habe ich den Pizzamaker mit selbstgemachter Pizza und mit fertiger Tiefkühlpizza und muss sagen, dass sich eine Anschaffung dieses Küchenhelfers für jeden Pizza-Liebhaber lohnt!

Bestellen könnt ihr euch die Steinofen – Grill Kombination für Pizzen, Flammkuchen, Omelettes und vieles mehr bei Techgalerie für 69,90 Euro.

There is 1 comment for this article
  1. Markus um 23:35

    Was sollen die schlechten Bewertung? Das Ding ist Weltklasse! Du hättest dir allerdings den Pizzaofen Alberto aussuchen sollen. Gleiches Modell. Allerdings 20 Euro günstiger!

    Gruß
    ML

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.