[Test] Appléritif – Alkoholfreie Alternative zu Sekt & Co

Null Prozent Alkohol, ohne Zuckerzusatz und trotzdem voll im Geschmack. Der Appléretif vom Obstbauernhof Clostermann ist eine richtig gute alkoholfreie Alternative zu Sekt & Co…

Wie der Name schon andeutet ist das Getränk super als Aperitif geeignet. Ich habe den Appléritif bereits testen dürfen – meine Meinung findet ihr in diesem Artikel.

Doch erstmal etwas zur Entstehung: Das Geheimnis des neuen und bislang einzigartigen Appléretif ist die Herstellung. Er wird unter den gleichen Bedingungen hergestellt, wie Sekt und Champus und mit 5 Bar Druck abgefüllt. Das Ergebnis ist eine elegante Perlage, die für einen sanften Kitzel auf der Zunge sorgt.

In zwei Geschmacks-Varianten gibt es den Appléritif: Apfel pur und Apfel & Rose. Als Zutaten kommen knackige Demeter Äpfel von der hauseigenen Plantage und natürlicher Bio-Rosen-Extrakt zum Einsatz.

Der Appléretif ist ein sektverperlter Apfelsaft ohne Alkohol. Aus purem Apfel-Direktsaft bestehend und mit einem feinen Rosenaroma versehen, ist er der ideale Aperitif für heiße Sommernächte. Ab sofort müssen auch Autofahrer nicht mehr auf einen leckeren Aperitif verzichten.

Ich persönlich finde sogar, dass der Appléritif besser schmeckt, als so mancher Sekt. Und es muss ja wirklich nicht immer Alkohol sein, oder? Jedenfalls ist dieses Getränk total erfrischend und einer meiner „Versuchskaninchen“ hat beim Test gar nicht glauben können, dass der Appléritif keinen Alkohol enthält.

Für 6,95 Euro pro Flasche könnt ihr den Appléritif zum Beispiel bei gourmondo.de bestellen. Natürlich bekommt man ihn auch ab Hof oder über den Biofachhandel.

Besucher sind auf dem Obstbauernhof Clostermann in Wesel am Niederrhein herzlich willkommen. Zur Rosenblüte lohnt ein Besuch ganz besonders, denn dann blühen zwischen den Apfelbäumen rund 4000 Rosenstöcke. Man kann übrigens auf dem Hof auch Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.