Kuriose News der Woche 24/2011

Hier kommen wieder die verrücktesten und außergewöhnlichsten Nachrichten der Woche! Zusammengefast habe ich alle News vom 13. bis 19. Juni 2011.

Hier die kuriosen News der Kalenderwoche 24 – 2011:

Chinesen kopieren ein komplettes österreichisches Dorf

Das Land des Lächelns ist ja bekannt für Plagiate aller Art. Doch das übersteigt alle bekannten Kopien: In Guangdong soll eine exakte Kopie des österreichischen Dorfes Hallstadt entstehen.

Dazu sind in letzter Zeit „Architekturspione“ ausgegeben als Touristen im Dörfchen unterwegs gewesen und haben fleißig Fotos gemacht und alles genau vermessen. Die Einwohner des österreichischen Dorfes Hallstatt sind entsetzt – durch Zufall wurde man darauf aufmerksam. Somit soll die Reise nach Europa auch für die chinesische Mittelschicht leistbar sein – diese müssen dann nur mehr nach Guangdong reisen, um europäisches Flair zu genießen…

Achtung: „Asterix“-Comics enthalten über 700 traumatische Hirnschädigungen

Weil mir persönlich das Wohlbefinden meiner Leser sehr am Herzen liegt, hier die Warnung: Deutsche Forscher der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf haben die „Asterix“-Comics genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass die Raufereien der Gallier für über 700 traumatische Hirnschädigungen gesorgt hätten.

Obwohl die von Asterix und Obelix verprügelten Römer oft mit heraushängender Zunge oder Gedächtnisschwund zurückgelassen würden, stirbt in den Kinder-Comics natürlich niemand, wie es in der Realität aber passieren würde. Also ab sofort den Kindern „Asterix“-Comics strengstens verbieten 😉

Beschwerde gegen frauenfeindlichen Axe-Werbespot

Vielleicht habt ihr sie schon gesehen, die neue Werbung für Axe-Duschgel. „Je sauberer du bist, desto schmutziger wird’s“ ist der Slogan der Werbung, die mit attraktiven Bikini-Schönheiten für das Produkt wirbt. Glaubt man der Werbung, so wirkt sich Axe positiv auf die Libido der Frau aus und führt dazu, dass jede Frau willig wird.

Dagegen legte nun die Frauenorganisation Association vaudoise pour les droits de la femme (ADF) Beschwerde ein. ADF-Präsidentin Martine Gagnebin-Chapuis empörte sich über die Werbung, die nicht in das 21. Jahrhundert passen würde. Die Beschwerdestelle erklärte, die Angelegenheit ernsthaft zu überprüfen. Eine Sprecherin von Axe teilte mit, dass man schon seit Jahren mit Stereotypen spiele und somit die Aufregung nicht verstehe.

Flugpassagier verhaftet wegen zu tief sitzender Hose

Und natürlich darf auch eine News aus den USA bei den kuriosen News nicht fehlen: Weil bei einem 20-Jährigen die Hose zu tief hing und dadurch die Unterwäsche zu sehen war, wurde er zunächst aus dem Flugzeug geworfen und dann verhaftet. Die Crew der Fluggesellschaft reagierte so hart, weil der junge Mann nicht gleich auf Anweisungen des Personals reagierte.

Der Passagier sagte zum TV-Sender ABCNews, dass er mit zwei Taschen unterwegs wäre und so nicht gleich die Hosen hochziehen könne. An seinem Platz angekommen, kam er der Aufforderung aber sofort nach. Doch es war zu spät. Der junge Mann wurde verhaftet und später auf Kaution freigelassen. Zurzeit laufen gegen ihn Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, ob Anklage erhoben werden muss. Eine Sprecherin der Fluggesellschaft sagte, dass die Crew richtig gehandelt habe und die Kleidung der Fluggäste kontrollieren müsse.

Älteste Glühbirne der Welt feiert Geburtstag: 110 Jahre

Die älteste Glühbirne der Welt feiert Geburtstag. Sie brennt angeblich bereits seit 110 Jahren in Livermore, Kalifornien. Die so genannte „Centennial Bulb“ in der Feuerwache Nummer 6 wurde gestern mit Kuchen, Lobreden und Blasmusik gefeiert. Die Birne hat eine eigene Facebookseite und ist im Internet per Webcam live beim Leuchten zu verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.