DessertPro Baukasten – Molekulare Desserts für zu Hause

Erstmal kurz zum Begriff molekular bzw. Molekularküche: Es geht darum, wissenschaftliche Erkenntnisse über Vorgänge beim Kochen in die Kochkunst einfließen zu lassen.

Die Molekularküche verwendet neben den üblichen Küchentechniken experimentell auch solche aus der Chemie und der Lebensmittelindustrie, um Gerichte mit völlig neuartigen Eigenschaften zu erzeugen, wie zum Beispiel Schäume und Gelees aus Gemüse, heißes „Eis“, das beim Abkühlen im Mund schmilzt, Bonbons aus Olivenöl oder „Kaviar“ aus Melonen.

molekularedesserts-1 molekularedesserts-3
In der Gastronomie ist Molekulare Küche schon weit verbreitet. Und jetzt können Hobby-Köche, dank dem DessertPro Baukasten, auch zu Hause mit Molekularer Küche herumexperimentieren.

Durch die Molekulare Küche werden „stinknormale“ Desserts zu einem richtigen Erlebnis. Erdbeeren mit Basilikumschaum, Vanilleperlen, goldene Tiramisu-Eier, Erdbeer-Joghurt-Drops, Panna-cotta-Tagliatelle mit Himbeerschaum,… Innsgesamt sind 40 Dessert-Rezepte für Einsteiger und Fortgeschrittene im Set mit dabei.

molekularedesserts-2
Die für diese Kunstwerke nötigen Substanzen sind in praktischen Mengen im Bausatz enthalten, alle natürlichen Ursprungs und ohne chemische Zusatzstoffe.

Kaufen könnt ihr euch diesen Baukasten für Molekulare Desserts auf Styleon.de für knapp 50 Euro. Einen ähnlichen Baukasten gibt es übrigens auch für Cocktails.

[SOWIA]
There are 5 comments for this article
  1. PhilLab um 16:01

    Es geht doch nicht darum, hier synthetische Lebensmittel herzustellen, sondern darum, mit bestimmten Substanzen Konsistenz, Farbe oder Form der Lebensmittel zu modifizieren.

  2. Pingback: Molekular-Set Party Pro – Außergewöhnliche Leckereien dank Molekularküche | AusgefalleneSachen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.