Heißer roter Flitzer: Via iPhone steuerbarer RC Ferrari

Wolltest du immer schon eine Spritztour mit einem roten Ferrari machen? Wenn dir dazu bisher das nötige Kleingeld gefehlt hat, habe ich heute das ideale Gadget für dich: den RC Ferrari.

Der originalgetreue Ferrari im Maßstab 1:50 lässt sich sogar über das iPhone steuern. Nach dem Tankbot, der AR.Drone und dem AppCopter gesellt sich also jetzt auch noch ein roter Ferrari zu den Gadgets, die sich via iPhone steuern lassen…


Der Ferrari für die kleine Geldtasche wird ganz einfach mithilfe von Infrarot über iPhone, iPod Touch oder iPad iPhone gesteuert. Alles, was du dazu benötigst, ist eine passende Rennstrecke, um diesen detailgetreuen Ferrari Enzo an seine Grenzen zu bringen. Jetzt brauchst du nur noch die kostenlose Driving App herunterzuladen und das Wireless Smart Link Control Gerät in die Kopfhörerbuchse deines iPhones zu stecken. Schon kann die Spritztour mit dem roten Flitzer beginnen…

Der unvergleichbare Sound lässt dein Smartphone vibrieren und dein Herz höher schlagen! Dank Gestensteuerung reagiert der RC Ferrari auf jede Bewegung deines Smartphones. Wenn du es nach vorne kippst, gibst du Gas. Zum Lenken drehst du es einfach nach links oder rechts. Man kann zwischen zwei Kanälen wählen und so sogar gegeneinander Rennen fahren. Ein Must-Have für alle Ferrari-Liebhaber und Formel-1 Fans!

Kaufen könnt ihr euch den Smart Control Ferrari Enzo zum Beispiel auf radbag.de für 47,95€. Ich wünsche schonmal viel Spaß mit dem kleinen Flitzer!

[Radbag]
There is 1 comment for this article
  1. Thilo um 17:43

    oha, das ist ja super. Da wird doch in jedem Mann das Kind wieder lebendig, oder? So eine App ist doch die perfekte Ausrede, um mal wieder mit Autos zu spielen. Man kann sich dann auch immer so schön einen Parkour auf dem Schreibtisch bauen, bis einem die Freundin oder Ehefrau einen Vogel zeigt. Ich ertappe mich darüber nachzudenken nur dafür ein iPhone zu kaufen. Seufz! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.